VC Cup: Act2 - Pilatus Cup

2. Platz am Pilatus Cup

pm
Nach dem die erste Regatta wegen Föhn abgebrochen wurde, waren wir alle gespannt wie die Saison startet. Die Voraussage war leichte Winde. Da Black Nessi diese Saison ohne das grosse Code 0 Segel startet, für ein besseres Handicap waren wir gespannt wie wir zur Konkurrenz stehen.
Der Konstrukteur und Weltmeister Giovanni Ceccarelli  der an Bord sein sollte, musste kurzfristig absagen.So entschieden wir zu 3. zu segeln, weil ja Leichtwind angesagt war.

Im ersten Lauf, bei Wind um die 7kn und anschliessenden Gewitterböen (Also kein Leichtwind mehr…) hatten wir einen guten Start und segelten mit der Quant30 von Andreas Zimmerli um die schnellste Yacht. Mal war er vorne dann wieder Black Nessi, unser Ziel war natürlich den Sieg nach Handicap zu holen. Im Ziel waren wir dann als 2. Yacht mit 30 Sekunden Rückstand auf die Quant von Andreas und mit einem schönen Vorsprung auf die andere Quant von Seinet.  Zu dritt waren wir bei dem Wind aber ganz schön gefordert.

Bei 2. Lauf bei weniger Wind zum Start konnten wir wieder mit den Quant30 mithalten. Dicht hinter uns folgte die Esse „Essenza" und die Longtze „Kiwi“ . Die Quant von Andreas konnte sich nach der 2. Boje absetzen und hatte einen privaten Windstrich. Nessi segelten mit den anderen etwas in der Flaute bis der Gewitter-Wind dann zu uns durchgedrungen war. Bei einer misslungenen Halse direkt nach der Boje 2 überholte uns die Esse. Sie kontrollierte uns bis ins Ziel. Bei dem Wind und dem Spitzen-Anlege-Winkel zur Boje zuerst mit Gennacker anschliessend mit Fock war sehr anspruchsvoll. Wir beendeten die Wettfahrt als 4. schnellste Yacht und nach Handicap als 2.
Das Schlussresultat war dann das wir 2. wurden Punktegleich mit der Yacht (Essenza). Bei Punktgleichheit zählt der letzte Lauf….
Fazit: Wir sind super zu frieden mit den Veränderungen auf dem Schiff mit Segel und Kiel. Und können vorne mitfahren und Gewinnen. In 2 Wochen geht’s weiter mit dem Uristier.

Black Nessi und Quant30 beim überrunden der langsameren Yachten
Drei Kampf um die Boje bei leichten Winden

Fotos: Walter Rudin

Beliebte Posts aus diesem Blog

Siebter Meistertitel für das Nessi Team / Erster Titel der schnellsten Yacht

Florian im Profzirkus