18.3.2013 killerananas schlagen auf der kreuz zu!

18.3.2013
 
killerananas schlagen auf der kreuz zu!
 
nach dem flauen samstag mit erfolglosem fischfangversuch haben wir in der nacht auf gestern wind bis zu 30 knoten bekommen. schnell war's aus mit der ruhe an bord - und den aussichten auf unser spaghetti-z'nacht. hart am wind mit zwei reffs und stagsegel ging's ab durch die zwei meter hohen wellen. komplett in oelzeug eingemummt gab's eine spitzdusche nach der anderen im cockpit. unter deck war an schlafen kaum zu denken. immer wieder hoben wir durch die bootsbewegungen von unseren maetteli ab. die liebevoll in haengenetzen versorgten fruechte schwangen wie wild durch's vorschiff und die leckeren bananen und avocado wurden von den gnadenlosen ananas komplett zertruemmert und hinterliessen ihre schmierigen ueberreste im ganzen vorschiff... neben den zahlreichen k.o. geschlagenen fruechten war auch ein seekrankheitsopfer zu beklagen. viel mehr als augen zu und durch lag nicht mehr drinn.  
 
in der nacht auf heute hat sich die lage wieder beruhigt. so konnte heute ausgerefft und das stagsegel geborgen werden. unter deck gab's den 'fruchtsalat' aufzuraeumen und schlaf nachzuholen und auf deck wurden die toten fliegenden fische seebestattet, die sich in der auf dem vorschiff festgezurrten genua verflogen hatten.
und am abend dann DIE spaghetti! heinz hat aus einer fertigsauce ein festmal gezaubert. die stimmung koennte grad nicht besser sein - ein perfekter montag eben ;-)
 
weiter geht's nun am wind in richtung nord-nordost. und wir hoffen irgendwann dienstag / mittwoch mit den westlichen winden von einem tiefdruckgebiet bei mexiko richtung azoren abbiegen zu koennen.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Siebter Meistertitel für das Nessi Team / Erster Titel der schnellsten Yacht

VC Cup - Act 3 - Uristier Cup