2. Platz am Uristier CUP




Bericht von Andreas Hanakamp

Vorweg – Nessisegeln am Vierwaldstättersee ist inzwischen einer meiner seglerischen Jahreshöhepunkte geworden. Der Grund dafür ist die umwerfende Kulisse der hohen Berge, der türkise See, ein großartiges Boot und gute Freunde an Bord!
Die Windbedingungen am See waren zumindest am Samstag ernüchternd, ich hätte jede Wette verloren dass nicht gestartet wird. Der quer zum See über die Berge wehende Westwind verirrte sich ab und an auf den unten liegenden See mit Böen aus allen Richtungen, großflächigen Parkplätzen und wundersamen Comeback Möglichkeiten.
Am Sonntag besserte sich zwar nicht das Wetter, die Windsituation jedoch erheblich. Nordwind, drehend, taktisch anspruchsvoll und in veränderlicher Stärke sorgte für gute Wettfahrten. Jede Wettfahrt hatte einen unterschiedlichen Charakter, kein absegeln ausgetretener Pfade wie  manchmal
auf Seen üblich.


 Andreas Hanakamp 2x Olympia Teilnehmer und Volvo Ocean Race Skipper


Zwischenstand Jahreswertung 2017

Schnellste Yacht 2017 ist aktuell BLACK NESSI von Marty Pascal und Heinz (240 Punkte)
Racer 1: BLACK NESSI von Pascal und Heinz Marty auf Ceccarelli 33
Racer 2: CHOCOLATE von Martin Hess auf X-35
Cruiser: BIRD OF PARADISE von Herbert Hösli auf Inferno 29

Guter Wind und viel Spass am Uristier Sonntag -






Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Black Nessi belegt bei der Centomiglia den 2. Platz.

Florian im Profzirkus