22.3.2013 mittendrin statt nur dabei

22.3.2013
 
mittendrin statt nur dabei
 
gute winde haben uns ein gutes stueck naeher nach horta gebracht. der schnee-seemann auf dem vordeck ist mittlerweile durch unzaehlige wellen weggewaschen worden, welche nicht nur den schneemann von sonne und strand traeumen lassen, sondern auch die crew. den gennacker haben wir wieder gegen stagsegel und ein gerefftes gross eingetauscht, denn letzte nacht wurden wir von winden mit bis zu 45kn erfreut. marcel in seinem vollen element ritt die vaquita mit den wellen ueber den atlantik. somit ist noch niemandem das lachen vergangen, die stimmung ist gut und die taeglichen kulinarischen highlights in form von thailaendischen und indischen nudelsuppen verfeinert durch das gefriertrocknungsverfahren lassen unseren energiehaushalt stabil halten. dieser wird durch die sehr feuchten bzw. klitschnassen verhaeltnisse etwas mehr beansprucht als in den vorhergehenden tagen. alles was nicht eingeschweisst und ungebraucht ist hat inzwischen einen konstanten gehalt an feuchtigkeit.
 
mit viel freude und positiven emotionen seglen wir der haelfte unserer ueberfahrt entgegen, welche in 100 meilen erreicht sein duerfte.
 
 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Siebter Meistertitel für das Nessi Team / Erster Titel der schnellsten Yacht

Florian im Profzirkus