ÜBERFÜHRUNG VAQUITA

GRENADA, KARIBIK > ISOLA, SLOWENIEN

MÄRZ / APRIL 2013        

 so… bald gibt's hier zu lesen von unserem kleinen segel-abenteuer:

der überführung der class 40 yacht vaquita von grenada in der karibik nach isola in slowenien –

quer über den atlantik und durch's mittelmeer, rund 6'000 seemeilen zu sechst auf der kleinen, 12 meter langen vaquita...
unsere route (siehe karte) wird uns anfang märz wohl erst nordwärts richtung bermuda führen, etwa auf die breite der azoren, wo wir dann auf die westlichen winde der richtung europa ziehenden tiefdruckgebiete treffen sollten. nach einem tropischen start in der karibik vermutlich eher eine nass feuchte angelegenheit.

fix geplant ist bis nach spanien kein stop. wenn wir wetter- oder technisch bedingt auf den azoren anlegen müssen, sind wir allerdings schon mit einer adresse für DIE seglerbar ausgerüstet.

sicher ist ein stop in spanien, wo ein teil-crewwechsel stattfinden wird. danach geht's mehr oder weniger direkt, je nach vorankommen richtung adria, wo wir gegen ende april in isola mit der vaquita ankommen wollen.

 
 
 
soweit unsere groben erwartungen, die irgendwo zwischen den folgenden beiden videos liegen:

 
> vaquita ARC 2011 > transat ost - west mit hauptsächlich raumschotkurs-segeln > J


 
> vaquita rücküberführung 2011 > transat west - ost mit hauptsächlich amwindkurs-segeln > L


 
betreut werden wir beim routing vom erfahrenen andreas hanakamp, mit dessen navigation die vaquita 2011 und 2012 bei der ARC brillierte. sein ziel wird sein, uns eine schnelle aber nicht zu extreme route auszuwählen, also immer schön mit guten und am liebsten westlichen und nicht allzu stürmischen winden über den atlantik zu kommen.


während die crew für den ersten teil bis spanien schon fix ist, muss der zweite teil noch fertig organisiert werden:

pascal marty (skipper), heinz marty und corinne zumstein werden die ganze strecke segeln,

christian bless,  stephanie rauch und marcel schwager können nur bis spanien dabei sein.

in den nächsten tagen gilt es nun die crew für den zweiten teil fertig zusammen zu stellen, die ausrüstung zu vervollständigen und sich langsam mit dem gedanken anzufreunden, den grauen winterhimmel gegen einen wunderbar aufregend abwechslungsreichen atlantikhimmel einzutauschen…

 

cz

Beliebte Posts aus diesem Blog

Black Nessi belegt bei der Centomiglia den 2. Platz.

Florian im Profzirkus